WIE ICH MEINE AKNE GEHEILT HABE

Du hast Akne, richtig?

Du möchtest wissen, ob eine vegane Ernährung hilft richtig?

Nun, lass mich auf die Gründe eingehen, warum eine vegane Ernährung mit Vollwertkost dir helfen wird ... aber auch, warum du möglicherweise nicht vollständig Akne frei bist, obwohl du schon veganer bist!

Erstens, 2012 erschien eine Studie mit dem Namen "diätetische Intervention bei Akne", die eine Zunahme von mTORC in unserem Körper zeigt, wenn wir bestimmte Nahrungsmittel zu uns nehmen.

Wenn wir ein erhöhtes Maß an mTORC haben, werden unsere Talgdrüsen aktiver. Unsere Talgdrüsen sind die Öldrüsen in unserem Gesicht und wenn du jemand bist, der zu Akne neigt, dann wird eine höhere Ölproduktion definitiv mehr Akne auf deinem Gesicht verursachen.

In dieser Studie findest du einiges an Informationen, aber um es zusammenzufassen, sie zeigt, dass Milch, Fleisch, hoher Zuckergehalt, Kalorienzufuhr, Alkohol- und Fettkonsum eine wichtige Rolle beim mTORC-Spiegel spielen.

Dies ist ein Grund, warum die meisten Menschen eine Verbesserung ihrer Akne sehen, wenn sie auf eine pflanzliche Ernährung umsteigen!

Natürlich isst man in einer veganen Ernährung kein Fleisch oder Milchprodukte, daher essen die meisten Menschen auch automatisch etwas gesünder und dazu auch Vollwertkost, was den gesamten Fett- / Zuckeraufnahme (und manchmal auch die Kalorienzufuhr) senkt und im besten Fall den Obst- und Gemüseverzehr erhöht.

Ich wollte mit dieser Studie jedoch auch zeigen, dass, selbst wenn du Veganer bist und Fleisch und Milchprodukte aus deiner Ernährung entfernt hast, du definitiv immer noch eine Erhöhung der Hauteigenen Ölproduktion bewirken kannst, indem du einfach Fett, viel Zucker und kalorienreiche Lebensmittel zu dir nimmst!

Dies ist, was viele Leute versehentlich tun, wenn sie noch in der veganen Ernährung sind Veganer, sie ersetzten alle ihre ursprünglichen Mahlzeiten durch Fleischersatz und tiefgefrorenes veganes Essen! Wenn du vegan bist und immer noch Akne hast, ziehe in Erwägung, mehr Vollwertkost zu essen, und achte auf weniger Zucker, Fett, Alkohol zu dir zu nehmen und achte auf die gesamte Kalorienzufuhr.

Neben diesen Ursachen der Akne, gibt es auch bestimmte Dinge, die meine Akne verbessert haben. Meine größte Verbesserung der Akne war, als ich die Milchprodukte zum ersten Mal aus meiner Diät nahm und meine Gemüsezufuhr auf 12 bis 16 Portionen pro Tag erhöhte, während ich dafür sorgte, dass ich reichlich Flüssigkeit zu mir nahm (was für mich etwa 2 Liter Wasser bedeutet).

Ich habe gezielt dunkelgrünes Kreuzblütler-Gemüse anstrebt, da es ein höheres Vitamin- / Mineralstoffprofil sowie viele Antioxidantien und Phytonährstoffe hat.

Mehr Flüssigkeitszufuhr kann eine starke Verbesserungen für Menschen zeigen, die eher "trink faul" sind und denen es an Wasser mangelt.

Abschließend möchte ich einzelne Nahrungsmittelallergien erwähnen. Nachdem die Leute den oben genannten Ratschläge gehört haben, sagen mir manche, dass sie Veganer sind, die jede Menge Gemüse essen, viel Wasser trinken und trotzdem immer noch Akne haben.

Erstens spielt deine Genetik eine große Rolle. Wenn deine Genetik dazu neigt, Akne zu haben, solltest du die oben genannten Ratschläge befolgen, damit du eine weniger schwere Akne hast, aber du wirst wahrscheinlich immer noch etwas Akne haben, zu der du einfach Genetisch veranlagt bist.

Zweitens sind wir alle nachweislich mehr tolerant oder weniger tolerant gegenüber Lebensmitteln, die wir essen.

JEDE PERSON IST UNTERSCHIEDLICH.

Deshalb ist es für mich am schwierigsten, hierzu Ratschläge zu erteilen, weil dies nicht objektiv ist. Stattdessen werden einige Leute vom Kaffee Hautprobleme bekommen und andere nicht.

Einige sehr häufige Allergien sind Gluten, Kaffee, Koffein, Soja, Schokolade, Nüsse, rote Soßen und vieles mehr. Du musst dein persönliches Verträglichkeits-Protokoll durchführen, um zu sehen, welche Nahrungsmittel deine Akne nicht verschlimmern.

Ein Verträglichkeits-Protokoll ist einfach zu schreiben, aber schwierig durchzuführen. Grundsätzlich musst du ein oder zwei Wochen etwas von deiner Diät entfernen oder hinzufügen und sehen, ob sich dadurch die Schwere deiner Akne verschlechtert oder verbessert.

Dies ist kein perfekter Test, da unsere Nahrungszufuhr nicht jeden Tag gleich ist, aber du erhältst eine allgemeine Vorstellung davon, welche Nahrungsmittel du vermeiden solltest und welche nicht.

In der Zukunft kannst du sie erneut testen, um zu sehen, ob deine ursprünglichen Tests korrekt waren (oder wenn dein Körper diesen Lebensmitteln gegenüber jetzt toleranter ist). Zum Beispiel, als ich Tonnen von Milchprodukten konsumiert hatte und meine Akne bereits sehr schwer war, würden künstliche Süßstoffe und Farben meine Haut stark ausbrechen lassen.

Nun versuche ich, diese auch um jeden Preis zu vermeiden, aber wenn ich jetzt künstliche Farbstoffe oder Süßungsmittel zu mir nehme, bricht meine Haut nicht mehr so schwer aus wie damals. Akne ist eine dynamische Sache und es gibt soviel, was du tun kannst, um sie zu verbessern, wenn du erst einmal nach innen schaust und erkennst was sie verursacht.

Das Letzte, was ich erwähnen möchte, ist, dass, selbst wenn du deine Akne nicht vollständig loswerden kannst, dies deinen inneren Wert also deinen Wert als Person nicht vermindert.

So oft habe ich Leute getroffen, die sich meinen Kanal ansehen, und so etwas schreiben wie: "Ich kann es kaum erwarten, klare Haut zu haben, das Leben wird dann so viel besser sein", und ich mache mir dann Sorgen, wenn ich das höre, weil du niemals etwas Äußerliches verändern solltest, um dein inneres Selbstwertgefühl zu steigern. Wie du aussiehst oder wie deine Haut aussieht, sollte nichts mit deinem Selbstwert als Person zu tun haben, denn du bist so viel mehr als nur eine Haut.

Was wirklich passieren wird ist, dass du irgendwann eine klare Haut haben wirst und das du spätestens dann realisierst, dass du schon immer an deinem Selbstwertgefühl hättest arbeiten sollen! Du solltest immer auf dich selbst schauen und sehen, was du an dir liebst und respektierst, aber auch an was du Arbeiten solltest, um deine Selbstliebe zu verbessern.

Finde deine Leidenschaft und tauche in sie ein, dies wird dich vor negativen Energien anderer Leute beschützen, und lässt dich die Meinung anderer als viel weniger wichtig erkennen. Top-Tipps zur Verbesserung deiner Akne-Symptome:

  • Iss eine Vollwertkost auf pflanzlicher Basis mit mindestens 10 Portionen Obst und Gemüse pro Tag.
  • Begrenze die Aufnahme von Zucker, Ölen und verarbeiteten Lebensmitteln.
  • Begrenze die Aufnahme von Kakaoprodukten. Es gibt immer mehr Beweise dafür, dass der Konsum von Kakao mit erhöhten Symptomen bei zu Akne neigenden Personen in Verbindung steht.
  • Trinke mindestens 2 - 3 Liter Wasser pro Tag. Und lege Wert darauf, jede Nacht 8 Stunden Schlaf zu bekommen.
  • Vermeide scharfe Gesichtswaschmittel und -reiniger. Entscheide dich stattdessen für eine natürliche Seife, eine Ölreinigung oder einfach nur Wasser.
  • Vermeide zu starke Berührungen oder Kratzer im Gesicht.

Wenn deine Haut trotzdem wieder mal ausbricht, lass dich nicht unterkriegen!

Du bist so viel mehr als deine Akne und du verdienst ein wunderschönes Leben, mit oder ohne Pickel.

Du bist schön und du bist nicht allein. Team Akne!🙌

Ihre Anmerkungen: