Roh-Veganer Matcha Mango Käsekuchen

Dieser rohe Käsekuchen kombiniert die charakteristische Note von Matcha mit dem fruchtigen und erfrischenden Geschmack der Mango und ist das perfekte Dessert, um die richtige Stimmung für den Sommer zu bringen!

Es ist kein Backen erforderlich und du benötigst nur ein paar einfache Zutaten, also probiere es aus und genieße alle gesundheitlichen Vorteile von Matcha mit seiner einzigartigen Note, in dieser erfrischenden Geschmackskombination!

Die Zutaten, die du brauchst, sind wie folgt:

Für die Basis: 1/4 Tasse gemahlene Mandeln, 1/4 Tasse Hafer, 1 Esslöffel Ahornsirup und 1 Teelöffel Kokosöl. Für die Füllung: 3/4 Tasse Cashewnüsse (8 Stunden oder über Nacht eingeweicht), 2 EL Kokosnusscreme, 1 kleine Mango, 1 EL Zitronensaft und 1 TL Bio-Matchapulver.

Zum Garnieren: Frisches Obst und rohe Schokolade (beides optional) Beachte bitte, dass dieses Rezept einen Mini-Käsekuchen für 2 Personen (oder eine sehr hungrige Person!) ergibt. Wenn du den Käsekuchen größer machen möchtest, kannst du einfach die Portionen jeder Zutat verdoppeln und in eine 15cm (6 Zoll) Kuchenform geben.

Zubereitung:

  1. Die Mandeln und Hafer in die Küchenmaschine geben und einige Sekunden lang zusammen pulsieren, bis sie leicht zerfallen sind. Kokosnusscreme und Ahornsirup dazugeben und nochmals gut vermischen.
  2. Die Mischung in die Kuchenform gießen (das macht einen Mini Kuchen mit ca 7,5cm Durchmesser) und flach drücken, um einen glatten Boden zu schaffen. Stelle diese in den Gefrierschrank, während du die Füllung vorbereitest.
  3. Für die Füllung, spüle in Wasser die eingeweichten Cashewnüsse ab und gebe sie in deine Küchenmaschine oder deinen Schnellmischer mit den restlichen Füllungszutaten. Alles gut vermischen, bis alles glatt und cremig ist.
  4. Gieße die Füllung über die Basis und lassen sie für mindestens 4 Stunden im Gefrierschrank ruhen, idealerweise über Nacht. Aus dem Gefrierschrank nehmen und mit geschmolzener Rohschokolade und frischem Obst dekorieren.
  5. Eine Stunde lang in den Kühlschrank stellen, zum antauen, dann servieren und genießen!

Diese kann bis zu 3 Tage im Kühlschrank oder ein paar Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden.