ENDLICH PLASTIKFREI! UNSERE REISE

Eines der wichtigsten Dinge, die wir für die Zukunft unseres Planeten tun müssen, ist es, unseren Kunststoffverbrauch zu reduzieren.

Es wird geschätzt, dass jedes Jahr acht Millionen Tonnen Plastik in unsere Ozeane gelangen. Um diese Zahl zu veranschaulichen, es ist das Äquivalent einer vollen Müllwagenladung pro Minute.

Wenn unser Plastikverbrauch in seinem derzeitigen Tempo weitergeht, wird es bis zum Jahr 2050 mehr Plastikstücke geben, als es Fische im Meer. Plastik zerstört die biologische Vielfalt der Ozeane, verursacht lebensbedrohliche Gefahren für die Tierwelt, und wenn es von Fischen verzehrt wird, findet es seinen Weg durch die Nahrungskette zu Seevögeln, Tieren und sogar Menschen. Laut einer belgischen Studie werden Menschen, die Fisch essen, schätzungsweise rund 11.000 Fragmente Kunststoff pro Jahr konsumieren.

Und natürlich sind unsere Ozeane nur ein kleiner Teil des Problems. Kunststoffabfälle verunreinigen Städte und Gemeinden und nehmen Millionen von Hektar an Deponien ein. Der meiste Kunststoff wird auch aus nicht erneuerbaren Ressourcen wie Kohle und Erdöl hergestellt.

Wie auch immer man es betrachtet, es ist nicht zu leugnen, dass Kunststoffabfälle ein großes Problem darstellen. Und wir alle müssen Verantwortung übernehmen.

Wie du vielleicht gesehen hast, haben wir kürzlich eine Kickstarter-Kampagne gestartet, um kompostierbare Verpackungen für zu Hause auf den Markt zu bringen und 100% Plastikfrei zu werden.

Aber an diesen Punkt zu kommen, war nicht einfach. Wie alle guten Geschichten wurde auch unsere Reise zum Plastikfrei sein auf einen Weg beschritten, den nur wenige je gegangen sind und der mit vielen Wendungen und unerwarteten Problemen einher ging. In diesem kurzen Artikel werde ich dir mehr darüber erzählen, was es bedeutet hat, dass wir uns darauf vorbereitet haben, völlig Plastikfrei zu werden, und was du tun kannst, um uns zu helfen, den letzten Schritt zu tun.

Wie alles begann...

Seit dem ersten Tag, an dem wir Vivo gegründet haben, sind wir uns unserer Umweltauswirkungen immer unglaublich bewusst.

Wir stellen alle unsere Produkte selbst in unserer eigenen Anlage für erneuerbare Energien her, und wir kompensieren alle unsere CO2-Emissionen durch Projekte für erneuerbare Energien auf der ganzen Welt. Aber die Suche nach einer nachhaltigen Verpackungslösung war schon immer das größte Problem.

Als wir anfingen, verkauften wir unsere Produkte in recycelbaren Packungen, weil wir der Meinung waren, dass dies die nachhaltigste Verpackungsoption auf dem Markt ist. Hier ist ein Bild davon, wie unser Protein früher einmal verpackt war!

Als unser Geschäft jedoch zu wachsen begann, stellten wir fest, dass der Kraftstoff, der für den weltweiten Versand der Verpackungen benötigt wurde, die Umweltvorteile der Recyclingfähigkeit bei weitem überstieg. Die Verpackungen waren sperrig und schwer und nahmen während des Transports viel Platz in Anspruch. Wir wussten, dass wir eine andere Lösung finden mussten.

Nach unserer Recherche kamen wir zu unserer aktuellen Beutel aus lebensmittelgerechtem und recyclebarem Kunststoff. Sie könnten also in einem spezialisierten Recyclingzentrum* recycelt werden, und vor allem, weil sie leicht und papierdünn sind, haben sie unseren Kraftstoff- und Kartonverbrauch, der durch Sendungen in die ganze Welt verursacht wurde, sofort reduziert.

Andererseits sind die Beutel immer noch aus Kunststoff. Und obwohl es sich um die beste Lösung handelte, die wir damals hatten, blieben wir auf der Suche nach einer nachhaltigeren Antwort konsequent an der Spitze der neuesten Verpackungsinnovationen. Wir besuchten unzählige Verpackungsmessen (die machen genauso viel Spaß wie sie klingen) und verbrachten Tage am Telefon mit Nachhaltigkeitsexperten, die nach Alternativen suchten. Im Laufe der Zeit und der Verbesserung der Technologie wurde uns eine Lösung klar.

*Es ist erwähnenswert, dass fast alle lebensmittelechten Beutel nicht mit Ihrer üblichen Müllabfuhr recycelt werden können, da sie innen mit einer Metallschicht versehen sein müssen, um ein Verderben der Lebensmittel zu verhindern. Um recycelt zu werden, müssen sie an ein spezielles Recyclingzentrum geschickt werden, wo die Metallschicht vom Kunststoff getrennt werden kann, und beide Teile getrennt recycelt werden.

Diese Lösung ist alles andere als ideal, aber auch hier war sie die beste, die es damals gab.

Was wir jetzt erreichen wollen

Als immer mehr Menschen sich für nachhaltige Verpackungsmöglichkeiten interessierten, begannen wir zu sehen, dass Begriffe wie "biologisch abbaubar" und "kompostierbar" viel mehr umherlaufen.

Es war auf ein Gespräch mit meiner Freundin Cal, dass ich wirklich Klarheit darüber bekam, was diese Begriffe wirklich bedeuten. Cal ist eine Umweltschützerin, die kürzlich die Küste ganz Großbritanniens mit einem Paddelboot umrundet hat, um das Bewusstsein für Kunststoffverschmutzung zu schärfen. Mehr über ihre Abenteuer erfährst du auf ihrer Website www.paddleagainstplastic.com.

Wie auch immer, Cal erklärte mir, dass es einen großen Unterschied zwischen biologisch abbaubar und kompostierbar gibt:

  • Biologisch abbaubar sind alle Materialien, die in der Umwelt abbaubar sind - egal, wie lange sie zum Abbau benötigen oder in welche Richtung sie zerfallen. Kompostierbar sind Gegenstände, die aus organischer Substanz bestehen und in der Lage sind, sich vollständig zu einem nährstoffreichen Boden oder Kompost aufzulösen. Zum Beispiel: Ein Apfelkern, ein Kartoffelschäler oder ein Stück Baumrinde sind auf natürliche Weise kompostierbar. Aber auch kompostierbar kann ein wenig eine Grauzone sein, da es sich sowohl auf heimische als auch auf industrielle kompostierbare Materialien beziehen kann. Wo ist der Unterschied, fragst du?

  • Industriell kompostierbar erfordert spezielle Wärme-, Licht- und Sauerstoffbedingungen für die Kompostierung, d.h. sie muss in einer speziellen Kompostieranlage kompostiert werden. Dies ist immer noch viel besser als biologisch abbaubar, aber Sie müssen sicherstellen, dass Sie es richtig entsorgen, sonst landet es einfach auf der Deponie. Wenn Sie einen Gegenstand haben, der industriell kompostierbar ist, wenden Sie sich an Ihre Gemeinde, um zu erfahren, wie Sie ihn am besten entsorgen können. 

  • Zuhause kompostierbar bedeutet, dass es unter normalen Kompostierungsbedingungen wie einer Lebensmittelabfallsammlung oder einem Hinterhofkompoststapel zusammenbrechen kann. Heimkompostierbar gilt als der Goldstandard für kompostierbare Gegenstände. Ausgestattet mit diesen Informationen wussten wir, dass unser nächster Schritt in Richtung heimische kompostierbare Verpackungen gehen musste. Dies war die einzige Verpackungsoption, von der wir überzeugt waren, dass sie eine wirklich nachhaltige, abfallfreie Lösung bieten würde und war nicht nur ein einfaches Marketing-Schlagwort.

Deshalb haben wir uns daran gemacht, an der Entwicklung unserer kompostierbaren Verpackungen zu arbeiten und mit Beratern und Lieferanten aus der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, um es Realität werden zu lassen. Wir haben jedes einzelne Material in der Verpackung untersucht, um sicherzustellen, dass sie alle wirklich kompostierbar sind. Wir haben Prototypen in verschiedenen Größen gedruckt und auf Haltbarkeit, Sauerstoffübertragung und strukturelle Integrität während des Transports getestet. Wir haben den Kompostierungsprozess gemessen und Mineralanalysen an den Böden durchgeführt, so dass wir wussten, dass es sicher kompostiert und zu gesundem Boden wird.

Und nach über einem Jahr Arbeit hatten wir eine Lösung.

Wir waren zu unserer brandneuen Verpackung gekommen, die völlig kunststofffrei ist, aus Pflanzen besteht und in deinem Lebensmittelabfall oder sogar in deinem Hintergarten kompostiert werden kann. Unter normalen Kompostierungsbedingungen zerfällt es innerhalb von nur 6 - 12 Monaten zu gesunden Boden.

Ich habe vor kurzem unseren endgültigen Prototyp erhalten und er ist genauso stark und robust wie unsere aktuelle Verpackung. Hier ist ein Bild für dich, damit du es dir selbst ansehen kannst:

Aber was ist mit den Messlöffeln?

Bevor unsere Umstellung auf kompostierbare Verpackungen abgeschlossen werden konnte, gab es noch eine letzte Sache, die wir angehen mussten.

Wenn du vor kurzem eine Bestellung aufgegeben hast, hast du vielleicht schon bemerkt, dass wir nun keine Plastiklöffel mehr im Beutel haben. Dies war das letzte Stück Plastik, das wir in unserem Geschäft übrig hatten, und entschied, dass die effektivste Lösung darin bestand, sie vollständig zu entfernen.

In den nächsten Wochen werden wir auf unserer Website eine wiederverwendbare Bambuslöffel anbieten, die du einmal einkaufen und für immer wiederverwenden kannst. Wir werden auch einen Baum für jede auf unserer Website verkauften Bambus Messlöffel pflanzen.

Alternativ kannst du unsere Portion auch ganz einfach mit Esslöffeln ausmessen, indem du den Anweisungen auf der Verpackung folgst.

Die Ausmusterung der Schaufeln wird eine Weile dauern, insbesondere in unseren internationalen Geschäften, da wir die Bestände über einige Monate im Voraus versenden. Aber bis zu diesem Sommer sollten alle unsere Produkte völlig Löffelos sein und Vivo Life wird dann völlig Plastikfrei sein.

Oder zumindest werden wir es sein, wenn wir eine letzte Hürde gemeistert haben......

Der letzte Schritt

Wir haben alles vorbereitet, um unsere 100% kompostierbare Verpackung auf den Markt zu bringen, aber um dorthin zu gelangen, brauchen wir deine Hilfe.

Als unabhängiges Unternehmen, das alle Mittel selbst aufbringt, die wir für die Einführung unserer neuen Verpackungen benötigen, würde es noch Monate dauern die neue Verpackung zu produzieren, aber wir sind entschlossen, sofort auf das Problem mit dem Kunststoff zu reagieren. Deshalb haben wir diese Kickstarter-Seite erstellt, auf der du deine Lieblingsprodukte in unserer brandneuen kompostierbaren Verpackung vorbestellen kannst. Zu einem stark reduziertem Preis mit kostenlosem Versand und wir pflanzen einen Baum!

Sobald wir unser Ziel erreicht haben, werden wir mit der Produktion aller unserer Produkte in unserer selbst kompostierbaren Verpackung beginnen. Und dann versenden wir alle Vorbestellungen, sobald sie fertig sind, was wir für etwa Juli dieses Jahres erwarten.

Als Dankeschön für deine Unterstützung geben wir Ihnen einen exklusiven Rabatt auf alle kompostierbaren Produkte, wenn Sie diese bei kickstarter vorbestellen. Und vor allem, wenn Sie eine Vorbestellung aufgeben, hilfst du uns, eine massive Veränderung für unseren Planeten vorzunehmen und so schnell wie möglich völlig Plastikfrei zu sein.

Dies ist die größte und wichtigste Änderung, die wir je vorgenommen haben, aber wir können es ohne deine Hilfe nicht schaffen.

Klicke bitte auf den untenstehenden Link, um deine kompostierbaren Produkte mit einem exklusiven Rabatt vorzubestellen und uns zu helfen, eine hellere und grünere Zukunft für alle auf unseren Planeten zu schaffen. Gemeinsam können wir diese Veränderung in die Tat umsetzen!

Klicke hier, um deine kompostierbaren Produkte jetzt vorzubestellen und gleichzeitig einen Baum zu pflanzen!

For The Living!

    Ihre Anmerkungen: