DIE BESTEN METHODEN UM ZIELE ZU SETZTEN UND ZU ERREICHEN!

Wenn ich gefragt werde, warum ich im Alter von 25 Jahren meine Karriere im Rugby verließ, verwende ich das Zitat: „Ohne ein Ziel kann man nichts erreichen“.

Diese Worte halfen mir, immer dann eine Bestätigung zu finden, wenn ich mit der Entscheidung unsicher war. Jetzt, achtzehn Monate nach dieser Entscheidung, tragen diese Worte dazu bei, einen Großteil meines Handelns zu lenken. Meine Ziele sind jetzt klar und bedeutungsvoll. Mit dem neuen Jahr, in dem von den meisten gerade die Vorsätze gebrochen werden, habe ich mir wieder einmal Ziele gesetzt.

In der Vergangenheit habe ich mich vor der Zielsetzung gescheut. Vielleicht durch mangelndes Verständnis oder vielleicht Angst vor dem Scheitern.

Aus irgendeinem Grund hatte ich in der Vergangenheit Schwierigkeiten, etwas Bestimmtes festzulegen und auf ein Ergebnis hinzuarbeiten. Ich habe mir einmal ein Ziel gesetzt, die Möglichkeit Spanisch zu lernen - das ist so unverbindlich, wie es nur geht. Überraschung, mi no habla Espanol.

Ironischerweise wurde mir in den Monaten, die auf meine Entscheidung zur Pensionierung folgten, die Bedeutung und die Kunst, Ziele zu setzen, zu einem meiner Lieblingsthemen.

Dir wird wahrscheinlich gesagt, dass "das Festlegen von Zielen einfach ist, sie zu verfolgen hingegen ist hart". Das ist wahr. Aber, setze dir doch mal so richtig ein Ziel und du wirst es eventuell gerade deswegen erreichen ...

MEIN ZIELSETZUNGS BLUEPRINT

Setze dir die Ziele, die dir wichtig sind

Wenn du dich einem Ziel und der Verfolgung dieses Ziels hingeben möchtest, ist es wichtig, dass es dir etwas bedeutet. Wenn du nicht der Meinung bist, dass das Erreichen des Ziels dich begeistern wird und wenn du nicht glaubst, dass du bei der Verfolgung etwas lernen kannst, setze ein anderes Ziel. Du musst dich um deine Ziele kümmern. Du musst es wirklich wollen.

Setze nur erreichbare Ziele

Das bedeutet jedoch nicht, nur einfache Ziele zu setzen. Setze dir deine Ziele so groß und weit hinaus, wie du möchtest. Dies bedeutet, dass ein Ziel einen konkreten Leistungspunkt haben muss. Es ist kein gutes Sprichwort "Ich werde im Januar besser essen". Woher weißt du wirklich, ob du genau das tun wirst? In der Vergangenheit habe ich mir die ganze Zeit diese zukünftige Art von Zielen gesetzt. Dies sind keine echten Ziele. Bestimme etwas Konkretes. Verfolge es direkt. Genieße die Zufriedenheit, wenn du es erreichst (oder lerne einige wertvolle Lektionen, während du es versuchst).

Mache deine Ziele zur Wirklichkeit

Schreib sie auf. Häng sie auf. Stelle sie als deinen Bildschirmschoner ein. Es ist sehr leicht, den Überblick zu verlieren, insbesondere wenn du mehrere Ziele hast. Also lege sie vor dein Gesicht. Setzen die Erinnerungen und mache es so einfach wie möglich, dich an deine Ziele zu erinnern.

Setze Mikroziele

Dies ist besonders wichtig, wenn deine Ziele über einen längeren Zeitraum erreicht werden sollen. Verwalte diese Ziele im Mikromanagement, indem du dabei kleinere Ziele festlegst. Auf diese Weise kannst du deinen Fortschritt verfolgen und gleichzeitig das Erfolgserlebnis genießen.

Also, setze dir ein paar neue Ziele. Strebe groß oder strebe klein, aber strebe immer nach etwas. Wir sind nie ein fertiges Endprodukt. Wir können uns immer weiterentwickeln und mehr sein. Nur manchmal hilft es, einen Plan zu haben, von dem aus man arbeiten kann…

Bleib fleißig und sei glücklich!

Herzliche Grüße,

Christian

Ihre Anmerkungen: